bio



Monsignore Prof.h.c. Dr.h.c. Sieger Köder

Am 3. Januar 1925 in Wasseralfingen geboren als Sohn von Sebastian und Maria Köder geb. Hug


 

1931-35

Volksschule Wasseralfingen

1935-43

Peutinger-Gymnasium Ellwangen, Abitur

1943-45

   Arbeitsdienst, Wehrmacht, Kriegsgefangenschaft bei St. Malo (Bretagne)

1946-47

Höhere Fachschule der Edelmetallindustrie Schwäbisch Gmünd:
Ziselieren und Silberschmieden

1947-51

Kunststudium an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

1951-52

Anglistikstudium in Tübingen, Referendarjahr in Stuttgart

1954-65

Kunsterzieher am Schubart-Gymnasium Aalen

1965-70

Universität Tübingen, Studium der Katholischen Theologie an der katholisch-theologischen
Fakultät der Eberhard-Karls-Universität Tübingen

1970-71

Priesterseminar Rottenburg

1971

Priesterweihe in Rottenburg und "Zeltprimiz" in Wasseralfingen

1971-75

Vikar in Maria Suso Ulm

1975-95

Pfarrer in Rosenberg und Hohenberg

Lebt seit 1995 im Ruhestand in Ellwangen
Informationen, Anekdoten und andere interessante Geschichten, Fotos und Filme aus dem Leben Sieger Köders gibt es in diesem Themenbereich zu entdecken