plastiken



Für Türen, Grabplatten, lebensgroße Figuren, für Taufbeckenabdeckungen und Kreuze werden Gussformen benötigt, die jeweils in Originalgröße gefertigt werden müssen. Die Gussmodelle werden aus einem Drahtgeflecht als Grundgerüst und aus Pappmaché von jenen Frauen gefertigt, die als „Rosenberger Krippelesfrauen" bekannt sind. Mit ihnen trifft sich Sieger Köder seit über 20 Jahren um die Figuren zu modellieren.

Gezeigt werden in der Ausstellung Originalplastiken von Sieger Köder und erläuternde Hinweise zum Wachs-Ausschmelzverfahren.